Unser Haus

Unser Haus liegt inmitten der Fußgängerzone von St. Anton am Arlberg, dem bekannten Skiresort ganz im Westen Tirols. Das Gebäude ist in traditionellem und modernem Stil gebaut. Mit viel Licht, Stein und Holz wurde eine natürliche und gemütliche Atmosphäre geschaffen. Bei uns angekommen, sollen Sie sich wohlfühlen und auch ein bisschen Tiroler Tradition erleben. Atmen Sie tief durch und genießen Sie den wunderschönen Blick auf das Bergpanorama.

Bei uns sind Sie „mitten drin“ in der Fußgängerzone von St. Anton am Arlberg und trotzdem in einer Oase der Ruhe und Entspannung.

Geschichte des Hauses

Das Haus wurde 1952 (nach dem zweiten Weltkrieg) erstmals von Hanni und Emil Tschol (den Großeltern von Kathrin Gohl) erbaut. Anfangs war nur das Erdgeschoss ausgebaut. Die oberen Geschosse wurden mit dem Geld aus der winterlichen Zimmervermietung nach und nach eingerichtet und fertiggestellt. Das Haus war bereits damals 3 Stockwerke hoch. Da der 3. Stock aber nach hinten versetzt war, konnte man ihn von der Fußgängerzone aus nicht sehen. Auch der schöne Erker mit dem tollen Blick über die Fußgängerzone war schon im alten Haus nahezu am selben Platz. Bis Mitte der 90er Jahre hatten Hanni und Emil Tschol die Zimmer vermietet. Bis zum Frühjahr 2013 wurden diese dann noch als Personalzimmer genutzt. Im April 2013 wurde das Haus anstelle von teuren Renovierungsarbeiten komplett abgerissen und neu erbaut. Seit Dezember 2013 erstrahlt es an gleicher Stelle in neuem Glanz!

Fußgängerzone in den 30er Jahren

Frühjahr 2013

seit Dezember 2013